Zum Hauptinhalt springen

Das Pressing des Wladimir Putin

Ganz besonders auf die Füsse geschaut wird dieser Tage dem Neo-Russen Roman Neustädter. Der Deutsche wurde vor drei Wochen erst eingebürgert.

Seit drei Wochen hat er den russischen Pass, nun stört er an der EM schon die Kreise von Wayne Rooney: Roman Petrowitsch Neustädter.
Seit drei Wochen hat er den russischen Pass, nun stört er an der EM schon die Kreise von Wayne Rooney: Roman Petrowitsch Neustädter.
Keystone

Übertrieben ausgeprägt ist die russische Gastfreundschaft anfänglich oft nicht. So herzlich die Bewohner des Riesenreichs sein können, wenn sie jemanden kennen, so langwierig müssen sich ­Besucher diesen Zugang erst verdienen. Es beginnt mit dem aufwändigen und kostspieligen Prozess der Visumsbeschaffung und setzt sich meist mit einem verlängerten Aufenthalt in der Warteschlange im internationalen Flughafen von Moskau oder St. Petersburg fort.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.