Zum Hauptinhalt springen

Italiens Penalty-Versager wechselt nach China

+++ Die Altersdebatte um Portugals 18-jährigen Europameister +++ Ob sich der Fifa-Präsident darüber freut? +++ Ein Weltmeister macht weiter +++

Frankreichs 77-jährige Trainerlegende Guy Roux hatte in einem Interview eine grosse Debatte ausgelöst und behauptet, Portugals 18-jähriger Europameister Renato Sanches sei bereits 23 oder 24 Jahre alt. Dafür entschuldigt sich Roux jetzt  beim kommenden Bayern-Star, der ihn verklagen wollte. «Ich bin falschen Informationen auferlegen. Diese kamen aus Portugal. Ich hielt sie für glaubhaft und habe deshalb am Alter von Sanches gezweifelt. Diese Zweifel habe ich im rumänischen TV verbreitet. Danach ist die Lawine losgegangen», erklärte Roux gegenüber dem «Blick». Er habe einen Fehler gemacht. «Dafür entschuldige ich mich beim Jungen. Aber ich habe doch kein Verbrechen begangen.»
Frankreichs 77-jährige Trainerlegende Guy Roux hatte in einem Interview eine grosse Debatte ausgelöst und behauptet, Portugals 18-jähriger Europameister Renato Sanches sei bereits 23 oder 24 Jahre alt. Dafür entschuldigt sich Roux jetzt beim kommenden Bayern-Star, der ihn verklagen wollte. «Ich bin falschen Informationen auferlegen. Diese kamen aus Portugal. Ich hielt sie für glaubhaft und habe deshalb am Alter von Sanches gezweifelt. Diese Zweifel habe ich im rumänischen TV verbreitet. Danach ist die Lawine losgegangen», erklärte Roux gegenüber dem «Blick». Er habe einen Fehler gemacht. «Dafür entschuldige ich mich beim Jungen. Aber ich habe doch kein Verbrechen begangen.»
Keystone
1 / 3
Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch