Zum Hauptinhalt springen

Wegen Badelatschen auf die Ersatzbank

Sechs Geschichten zu den sechs EM-Toren von Antoine Griezmann – der Werdegang eines ganz speziellen Franzosen.

Liebling der Nation: Antoine Griezmann posiert nach dem Halbfinalsieg gegen Deutschland mit zwei Verehrerinnen.
Liebling der Nation: Antoine Griezmann posiert nach dem Halbfinalsieg gegen Deutschland mit zwei Verehrerinnen.
AFP

Ein Leben im Exil

Vielleicht beginnt diese Geschichte vor zwölf Jahren, als ein schmächtiger Junge in Frankreich einfach keinen Club findet, der ihn haben will. Bei Auxerre, Saint-Etienne, Sochaux und Metz hat er vorgespielt. Alle haben ihn gewogen und für zu leicht befunden. Im wortwörtlichen Sinn. Antoine Griezmann ist ein feingliedriger Junge. Keiner, der damals in französischen Nachwuchsakademien Platz gefunden hätte, in denen vor allem auf Muskelmasse und Körpergrösse geachtet wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.