Zum Hauptinhalt springen

Nations LeagueDem Weltmeister gelingen keine Tore, England besiegt Belgien

Weltmeister Frankreich und Titelverteidiger Portugal trennen sich torlos, während die Engländer die Siegesserie von Belgien stoppen konnten.

Weder Frankreich (hier rechts mit Presnel Kimpembe) noch Portugal (hier mit Cristiano Ronaldo) gelang im Nations-League-Duell ein Tor.
Weder Frankreich (hier rechts mit Presnel Kimpembe) noch Portugal (hier mit Cristiano Ronaldo) gelang im Nations-League-Duell ein Tor.
Foto: Thibault Camus (Keystone/AP Photo)
England mit Harry Kane (rechts) gewann gegen die Belgier mit Jason Denayer.
England mit Harry Kane (rechts) gewann gegen die Belgier mit Jason Denayer.
Foto: Michael Regan (Getty Images)
Die Niederlande mit dem neuen Coach Frank de Boer spielte nur 0:0 gegen Bosnien-Herzegowina.
Die Niederlande mit dem neuen Coach Frank de Boer spielte nur 0:0 gegen Bosnien-Herzegowina.
Foto: Koen van Weel (Keystone/EPA)
1 / 4

Das Duell in der Nations League zwischen Weltmeister Frankreich und Titelverteidiger Portugal ist ohne Sieger und Tore geblieben. Mit dem 0:0 am Sonntagabend im Stade de France verpasste Frankreich auch die Revanche für den verlorenen Final bei der Europameisterschaft 2016 an gleicher Stelle.

Beide Teams stehen mit sieben Punkten aus drei Spielen an der Spitze der Gruppe 3 in Liga A. Im zweiten Spiel der Gruppe gewann Kroatien durch einen späten Treffer von Andrej Kramaric gegen Schweden 2:1.

England besiegt Belgien

Die englische Nationalmannschaft gewann das Top-Duell in Gruppe 2 gegen Belgien. Die Mannschaft von Trainer Gareth Southgate siegte in London 2:1 und übernahm damit die Tabellenführung von den zuvor zwölf Mal in Serie siegreichen Belgiern. Den Siegtreffer erzielte Mason Mount mit einem abgefälschten Schuss (64.). Im zweiten Gruppenspiel gewann Dänemark in Island 3:0. Die Isländer haben damit auch ihr insgesamt siebtes Nations-League-Spiel verloren.

Herausragender Akteur des Nations-League-Abends war Borussia Dortmunds Erling Haaland: Der Norweger erzielte beim klaren 4:0-Sieg gegen Rumänien erstmals im Nationaltrikot drei Treffer (13., 64., 74.) und steht nun bei sechs Toren in seinen ersten sechs Einsätzen für die Nationalmannschaft.

Polen und Italien trennten sich in Gruppe 1 ebenso torlos wie Bosnien-Herzegowina und die Niederlande beim Pflichtspieldebüt des neuen Coachs Frank de Boer.

Resultate:

Liga A:

Gruppe 1: Bosnien-Herzegowina - Niederlande 0:0. Polen - Italien 0:0. Rangliste: 1. Italien 3/5. 2. Niederlande 3/4. 3. Polen 3/4. 4. Bosnien-Herzegowina 3/2.

Gruppe 2: England - Belgien 2:1 (1:1). Island - Dänemark 0:3 (0:1). Rangliste: 1. England 3/7. 2. Belgien 3/6. 3. Dänemark 3/4. 4. Island 3/0.

Gruppe 3: Kroatien - Schweden 2:1 (1:0). Frankreich - Portugal 0:0. Rangliste: 1. Portugal 3/7. 2. Frankreich 3/7. 3. Kroatien 3/3. 4. Schweden 3/0.

Liga B:

Gruppe 1: Norwegen - Rumänien 4:0 (2:0). Nordirland - Österreich 0:1 (0:1). Rangliste: 1. Österreich 3/6. 2. Norwegen 3/6. 3. Rumänien 3/4. 4. Nordirland 3/1.

Gruppe 2: Israel - Tschechien 1:2 (0:1). Schottland - Slowakei 1:0 (0:0). Rangliste: 1. Schottland 3/7. 2. Tschechien 3/6. 3. Israel 3/2. 4. Slowakei 3/1.

Gruppe 3: Serbien - Ungarn 0:1 (0:1). Russland - Türkei 1:1 (1:0). Rangliste: 1. Russland 3/7. 2. Ungarn 3/6. 3. Türkei 3/2. 4. Serbien 3/1.

Liga C:

Gruppe 3: Kosovo - Slowenien 0:1 (0:1). Griechenland - Moldawien 2:0 (1:0). Rangliste: 1. Griechenland 3/7. 2. Slowenien 3/7. 3. Kosovo 3/1. 4. Moldawien 3/1.

dpa