Zum Hauptinhalt springen

Innovationspark Flugplatz DübendorfEr zwingt das Zürcher Prestigeprojekt in die Knie

Cla Semadeni lässt sich von nichts aufhalten, weder von horrenden Prozesskosten noch von einem scheinbar übermächtigen Gegner. Nun ist dem Städteplaner ein Coup geglückt.

Cla Semadeni steht über dem Flugplatz Dübendorf, wo der Innovationspark gebaut werden soll.
Cla Semadeni steht über dem Flugplatz Dübendorf, wo der Innovationspark gebaut werden soll.
Foto: Fabienne Andreoli

Er sei jetzt am Essen, lässt er den Journalisten wissen. Man könne später telefonieren. Und: Nein, er trinke keinen Champagner. «Wasser wie im Gefängnis», scherzt Cla Semadeni, geniesst dann sein verspätetes Mittagessen und wohl noch mehr das Geschenk, das er soeben erhalten hat: Das Verwaltungsgericht hat den Gestaltungsplan zum Innovationspark überraschend aufgehoben und dem Grossprojekt eine erhebliche Niederlage zugefügt. Das Urteil datiert vom 8. Juli, Semadenis 73. Geburtstag.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.