Zum Hauptinhalt springen

Challenge LeagueErst der Goaliefehler rettet GC einen Punkt

Die Grasshoppers überzeugen gegen den Zweiten aus Schaffhausen nicht und holen trotzdem ein 1:1. Stürmer Leo Bonatini trifft spät zum Ausgleich.

Jubel beim Joker: Leo Bonatini trifft in der 80. Minute zum Ausgleich.
Jubel beim Joker: Leo Bonatini trifft in der 80. Minute zum Ausgleich.
Foto: Alexandra Wey (Keystone)

80 Minuten, ein Torschuss, dazu noch ein schwacher. Und dann kommt Toti Gomes, der Mann, der sonst hinten aufräumt, schiesst aus 35 Metern, Schaffhausen-Goalie David Da Costa lässt prallen, klärt noch gegen Demhasaj, aber nicht mehr gegen Leo. Der Brasilianer, eben erst eingewechselt, trifft aus wenigen Metern, es ist das 1:1.

GC bleibt damit sechs Punkte vor Schaffhausen, dem Zweiten der Tabelle, das Heimteam ist dem Rest der Liga etwas entrückt. Das zeigt sich im Spiel zwischen den beiden Strafräumen, GC hat viel mehr Ballbesitz als der Gegner, auf den letzten Metern aber tun sich die Zürcher schwer. Der erste Schuss aufs Tor gelingt Nuno da Silva kurz vor dem Pausenpfiff.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.