Zum Hauptinhalt springen

72 Millionen vom KantonRekordausgabe für Velowege

In Wallisellen, Wangen-Brüttisellen und Dietlikon erhalten Velopendler zwei komfortable neue Routen. Ziel: Der Veloanteil im Glattal soll steigen.

So soll die Veloschnellroute entlang der Bahnlinie bei Wallisellen aussehen. Links der geplante neue Bahnviadukt, der von Wallisellen nach Oerlikon führt.
So soll die Veloschnellroute entlang der Bahnlinie bei Wallisellen aussehen. Links der geplante neue Bahnviadukt, der von Wallisellen nach Oerlikon führt.
Visualisierung: Nightnurse Images GmbH

Es war an dieser Medienkonferenz am Dienstag viel von Superlativen die Rede: von einem «Meilenstein», einem «Quantensprung in der Veloförderung», ja einer «unglaublichen, riesigen Chance». Und das alles im Zusammenhang mit fünf Kilometern Veloweg im Glattal. Genauer gesagt in Wallisellen, Dietlikon und Wangen-Brüttisellen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.