Zum Hauptinhalt springen

Covid-19 bei KindernErstmals stirbt in der Schweiz ein Säugling mit Corona-Verdacht

Das Kind war bereits schwer krank, als es ins Kinderspital Zürich gebracht wurde. Die Ärzte konnten bis jetzt keine Vorerkrankungen feststellen.

«Das Virus ist noch da, es ist wichtig, das im Kopf zu behalten», sagt Stefan Kuster, der Nachfolger von Daniel Koch beim Bundesamt für Gesundheit.
«Das Virus ist noch da, es ist wichtig, das im Kopf zu behalten», sagt Stefan Kuster, der Nachfolger von Daniel Koch beim Bundesamt für Gesundheit.
Foto: : Peter Klaunzer / Keystone

Es ist ein ruppiger Einstieg für den Nachfolger von Daniel Koch beim Bundesamt für Gesundheit (BAG). Bei seiner ersten Medienkonferenz muss Stefan Kuster als neuer Leiter der Abteilung für übertragbare Krankheiten gleich den ersten Schweizer Coronavirus-Todesfall eines Kindes verkünden. Der Säugling stammte aus dem Kanton Aargau und war in den vergangenen Tagen am Kinderspital Zürich in Behandlung. Wahrscheinlich hatte er sich bei einem Aufenthalt in Mazedonien angesteckt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.