Zum Hauptinhalt springen

Der Corona-Krisenmanager im Interview«Es scheint illusorisch, die Massnahmen schon im April zu lockern»

Alain Berset ist seit Ausbruch der Krise nie mehr daheim bei der Familie gewesen. Der Bundesrat über seinen Kampf gegen das Virus, den Zweck von Schutzmasken und Ausflüge über Ostern.

Bundesrat Alain Berset rät davon ab, über Ostern zu verreisen.
Bundesrat Alain Berset rät davon ab, über Ostern zu verreisen.
Foto: Raphael Moser

Bei Gesundheitsminister Alain Berset dreht sich alles um das Coronavirus. Seit sechs Wochen ist er Krisenmanager. Freizeit hat er keine mehr, mit der Familie kommuniziert er nur noch über Apps, die er neu installiert hat. Weil jetzt Abstandsregeln gelten und Journalisten im Homeoffice arbeiten, wird das Interview über das Telefon geführt. Berset befindet sich in seinem Generalsekretariat in Bern, als er den Anruf entgegennimmt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.