Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Plan für StrafmassnahmenEU-Staaten beschliessen härteren Kurs gegen Russland

Am EU-Gipfel in Brüssel sind neben Russland auch die Pandemie, die Flüchtlingspolitik und die Türkei Thema: Der EU-Gipfel findet in Brüssel statt. (24. Juni 2021)

Sanktionen zuletzt 2014 verhängt

sda/roy

42 Kommentare
Sortieren nach:
    Heinrich Baur

    Polen und Balten sind da realistischer, dort wird gefordert, dass Putin zuerst konstruktiveres Engagement und mehr politischen Willen zeigen muss bevor es ein Gipfeltreffen geben kann.

    Auch der niederländische Premier Rutte zeigt klare Kante und sagt ganz klar, dass Frau Fr. von der Leyen machen kann, was sie will, er werde sich jedenfalls mit Putin nicht an den Tisch setzen.

    Die Deutsche Regierung ist noch immer auf Relativierungs- und Verhandlungskurs und wird im Gegenzug seit Monaten in den russischen Medien beschimpft und der Russophobie bezichtigt. Das geht gar nicht!

    Es bleibt die Hoffnung dass die grüne Politik in Europa bis 2030 zusammen mit der künftigen Bundesregierung den fossilen Rohstoffenimporten bzw. "Geldexporten", insbesondere bzgl. Russland und den Diktaturen in Nahost, ein Ende setzt.