Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Minus 55 ProzentEU-Staaten und Europaparlament einigen sich auf Klimaziel 2030

Leidet unter dem Klimawandel: Mimose-Ernte in Italien. (Archivbild)

AFP/chk

36 Kommentare
    Chr. Huber

    Irgendwelche Ziele auf Papier schreiben kann jeder, die Frage ist doch, wie diese Ziele konkret erreicht werden sollen. Von CO2- oder Flugticket-Abgaben oder von anderen künstlichen Verteuerungen wie beim CO2-Gesetz in der Schweiz ist bei der EU nicht die Rede, man will eher mehr Investitionen fördern. Das hiesige CO2-Gesetz verteuert alles, belastet Geringverdiener und die Landbevölkerung überproportional und nützt dem Klima nichts, im Gegenteil, wird die Schweiz teurer, fahren noch mehr Leute ins Ausland zum Einkaufen und die Produktion von Gütern wird noch mehr ins billigere Ausland verlagert, wo dann mit billigem Kohlestrom (siehe China) produziert wird.