Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Militär-Prozess in AarauF/A-18-Absturz von 2015: Bedingte Geldstrafe für Militärpiloten gefordert

Ein F/A-18-Kampfjet der Schweizer Armee bei einer Übung in Meiringen.

«Risiko nicht delegieren»

Pilot: «Alles Menschenmögliche getan»

SDA/fal

14 Kommentare
Sortieren nach:
    Peter Colberg

    «Sekundenschnelle Entscheide sind das Business eines Kampfpiloten», sagte er (der Ankläger). Typisch Beamte. Es ist ja wohl dass eine, im gemütlichen Büro sitzend solche überheblichen hypothetischen Annahmen zu machen, und etwas völlig anderes, in Null Sichtbedingungen im Kampfjet bei hoher Geschwindigkeit, als Teil einer durchaus notwendigen militärischen Uebung ( "Das offensive Flugverhalten"...was?) ganz plötzlich in einer technisch verursachten Schieflage zu befinden, die tatsächlich Leben oder Tod bedeuten kann. "«Ich hatte nur einen Versuch, nur ein paar Sekunden Zeit. Ich habe das Menschenmögliche gemacht». Das glaube ich dem Piloten aufs Wort. Ein Freispruch wäre angemessen, auch wenn dabei ein teures Flugzeug zu Schrott wurde.