Zum Hauptinhalt springen

Vor US-WahlenFacebook verbietet Werbung zu Wahlmanipulation

Werbung, die von Wahlmanipulation spricht oder sich gegen bestimmte Wahlmethoden richtet, ist auf dem Online-Netzwerk Facebook verboten.

Scharfes Vorgehen gegen Werbung zu Wahlmanipulation: Facebook kündigt vor den US-Wahlen Änderungen an.
Scharfes Vorgehen gegen Werbung zu Wahlmanipulation: Facebook kündigt vor den US-Wahlen Änderungen an.
KEYSTONE

Facebook, das weltgrösste Online-Netzwerk, geht vor den US-Wahlen schärfer gegen Werbung vor, die von Wahlmanipulation spricht oder sich gegen bestimmte Wahlmethoden richtet.

Entsprechende Anzeigen auf seiner Plattform und dem Foto- und Video-Dienst Instagram würden verboten, kündigte das Unternehmen an. Auch Nutzereinträge, die vorzeitige Ansprüche auf einen Wahlsieg anmelden, seien verboten.

Der Schritt kam einen Tag, nachdem US-Präsident Donald Trump in seiner ersten Fernsehdebatte mit dem demokratischen Herausforderer Joe Biden seine Behauptungen bekräftigte, dass die Präsidentschaftswahlen am 3. November manipuliert werden könnten.

SDA

1 Kommentar
    D.Andreas

    Die sinnvolle Selbstbeschränkung von facebook zeigt (endlich) gesunden Menschenverstand.

    Wenn schon der US-Präsident (fast) sämtliche Dämme der Menschlichkeit, mind. des kommunikativen und gedanklichen Anstandes, einreisst, dann müssen andere, v.a. die Medien, den Anstand wahren, wieder herstellen und auf keinen Fall Trumps Stil imitieren oder kommentarlos abdrucken – sie würden sich der (geistigen) Komplizenschaft schuldig machen.

    In der Hoffnung, auf der ganzen Welt (wieder) menschlicheren Umgang in Respekt zu pflegen und zu leben!