Zum Hauptinhalt springen

Niederlage bei ComebackRoger Federer verzichtet auf ATP-Turnier in Dubai

Im Viertelfinal beim ATP-Turnier in Doha war für Roger Federer Endstation. Der Baselbieter reagiert und geht zurück in den Trainingsmodus.

Roger Federer ist im Viertelfinale in Doha ausgeschieden. (11. März 2021)
Roger Federer ist im Viertelfinale in Doha ausgeschieden. (11. März 2021)
AFP

Roger Federer verlor beim ATP-Turnier in Doha das Viertelfinale gegen Nikolos Bassilaschwili und ist damit bei seinem Comeback bereits nach dem zweiten Spieltag ausgeschieden.

Wenig später verkündete der Baselbieter auf Facebook, beim nächste Woche in Dubai stattfindenden Turnier nicht antreten zu werden. Er habe seine Teilnahme zurückgezogen. Er werde stattdessen weiter trainieren.

Federer bedankt sich bei seinem loyalen Team, das ihm dabei geholfen habe, wieder auf die Tour zurückzukehren. Es sei grossartig gewesen, wieder dabei gewesen zu sein, und er habe jede Minute geliebt.

Auch beim anschliessenden Medientermin zeigte er sich positiv. «Es ist eine wirklich, wirklich positive Rückkehr.» Er sei noch nicht bei 100 Prozent. «Das kann ich fühlen und sehen.» Er sehe seine Niederlage nicht als Rückschlag. «Ich fühle mich gut und bin auf dem richtigen Weg.»

16 Kommentare
    peter weiss

    ...gibt es für keinen der staubigen Kommentatoren die Möglichkeit, dass Roger einfach Freude am Spiel und Wettbewerb hat? Und dass das reicht?