Zum Hauptinhalt springen

Sensible RottannenFichten reagieren empfindlich auf Trockenheit

Eine Studie im Baselbiet zeigte, dass die Fichte während Trockenperioden möglicherweise schneller verdurstet als bisher angenommen: Der grösste Fichtenurwald der Alpen im Waldgebiet Bödmeren, Muotatal (SZ).

«Erstmals konnten wir direkt in der Natur beobachten, was die Trockenheit für grosse und alte Bäume bedeutet.»

Matthias Arend, Forstwissenschaftler

Suche nach resistenteren Baumarten

SDA

11 Kommentare
    Gerhard Keller

    Die Fichte kann durch die Weisstanne ersetzt werden, die tiefer wurzelt als die Fichte und somit an Wasservorräte gelangt, die der Fichte nicht zugänglich sind. Leider können viele Leute Fichte und Weisstanne nicht richtig unterscheiden und behaupten dann oft, die Tannen seien ebenso stark geschädigt wie die Fichten. Über Weisstanne und Klimawandel findet man bei Google einen guten Artikel des Eidg. Instituts für Wald, Schnee und Landschaft (WSL): "Klimawandel - Die Tanne sticht Fichte und Buche aus."