Zum Hauptinhalt springen

Flughunde als SamenspenderFliegender Wirtschaftsfaktor

Palmenflughunde spielen bei der Aufforstung in Westafrika eine wichtige Rolle – und landen trotzdem immer wieder in den Kochtöpfen der Menschen.

Palmenflughunde früh morgens unterwegs zu ihren Ruheplätzen im Kasanka-Nationalpark in Sambia.
Palmenflughunde früh morgens unterwegs zu ihren Ruheplätzen im Kasanka-Nationalpark in Sambia.
Foto: Ivan Kuzmin (DDP)

Tagsüber hängen sie schläfrig kopfüber in den Bäumen auf dem Gelände eines Militärkrankenhauses in Accra, der Hauptstadt des westafrikanischen Staates Ghana: 152000 Palmenflughunde verschlafen dort inmitten einer Millionenstadt den Tag. Die fliegenden Säugetiere sind nicht nur ähnlich gross wie die verwilderten Haustauben europäischer Städte, sondern kommen auch in ähnlichen Mengen vor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.