Zum Hauptinhalt springen

Anbandeln trotz CoronaFlirten Sie! Es tut gut

Miteinander zu schäkern, ist ein sinnlicher Zeitvertreib und komplett virenfrei. Es gibt dabei eigentlich nur ein Handicap – und das ist nicht die Maske.

Ein Lächeln ist nicht auf den Mund reduziert: Flirten ist auch mit Maske möglich.
Ein Lächeln ist nicht auf den Mund reduziert: Flirten ist auch mit Maske möglich.
Foto: iStock

«Es ist zum Verzweifeln», sagte jüngst ein Freund zu mir. «Alles, was Spass macht, ist momentan verboten.» Vor allem die sozialen Kontakte würden ihm fehlen. Klar, Distanzhalten und Dauerdesinfizieren ist mässig sinnlich, momentan aber unerlässlich. Es gibt aber eine komplett virenfreie und dennoch sehr sinnesfreudige Art des Zeitvertreibs: das Flirten.

Es ist eine verspielte Art der Kommunikation, ein gegenseitiges Wahrnehmen aus Corona-konformer Distanz. Beim Flirten geht es nicht darum, ein Ziel zu erreichen oder einem Beuteschema zu entsprechen, sondern einfach nur um den Spass.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.