Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Probleme in der ArmeeFlugfunk-Bodensystem ist verspätet oder vorerst sistiert

Blick auf ein Funksystem als Ersatz der Flugfunk-Bodeninfrastruktur anlässlich der Präsentation der Armeebotschaft 2018.

Nur ein Standort

12 Millionen Franken Mehrkosten

«Harte Auseinandersetzungen»

SDA/fal

17 Kommentare
Sortieren nach:
    Ruedi Basler

    Im bundesrätlichen Bericht 2016 hält der BR fest : „Die Wahrscheinlichkeit ist gering dass ein bewaffneter Grosskonflikt in Europa ausbricht und die Schweiz dann von diesem militärisch erfasst wird. Es sind keine Staaten oder Gruppierungen erkennbar, die sowohl über die notwendigen Fähigkeiten verfügen, die Schweiz mit militärischen Mitteln anzugreifen, als auch entsprechende Absichten hegen.“ Wieso sollen wir also F 35 kaufen die für Kriegsfälle entwickelt wurde?

    99,9 % aller über die CH fliegenden Flugzeuge erreichen weniger als 950 Kmh. 30 M-346 FA plus 30 topgewartete F-18 reichen bis 2040 für den Lupo-Dienst. Die F-18 ist nach wie vor ein robuster Hochleistungs-Kampfjet und bis 2040 einsetzbar. Die CH Armeeführung weigert sich die F 5 Tiger nachzurüsten,obwohl dies schon viele andere Länder taten. Ich bin überzeugt: In der Schweiz stehen genügend leistungsfähige Kampfjet's herum die für den Luftpolizeidienst geeignet wären.