Zum Hauptinhalt springen

Luftfahrt in der KriseFlughafen Zürich baut 120 Stellen ab

Trotz Kurzarbeit und Einstellungsstopps: Die Flughafen Zürich AG kündigt einen Stellenabbau und die Entlassung von 26 Mitarbeitenden an.

Im Frühling kam der Betrieb am Flughafen fast ganz zum Erliegen. Jetzt muss der Flughafen Stellen streichen.
Im Frühling kam der Betrieb am Flughafen fast ganz zum Erliegen. Jetzt muss der Flughafen Stellen streichen.
Foto: Reto Oeschger

Am Flughafen Zürich werden 120 Stellen abgebaut. Zudem wurden diese Woche 26 Kündigungen ausgesprochen, wie Flughafen-Sprecherin Raffaela Stelzer eine entsprechende Information des «Tages-Anzeigers» bestätigt: Sie hätten seit Beginn der Krise diverse Massnahmen ergriffen, wie etwa Einführung von Kurzarbeit und ein Einstellungsstopp. Vergeblich: «Aufgrund des schwierigen wirtschaftlichen Ausblicks müssen wir jedoch Stellen reduzieren.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.