Wie stimmen Sie bei der Velo-Initiative ab?

Gleich drei Vorlagen kommen im September vors Volk. Was schreiben Sie auf Ihren Stimmzettel?

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil und verraten Sie uns, was auf Ihrem Stimmzettel steht


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am 23. September stimmt die Schweiz über drei Vorlagen ab. Die Fair-Food-Initiative der Grünen verlangt, dass der Bund Lebensmittel aus einer naturnahen und tierfreundlichen Landwirtschaft mit fairen Arbeitsbedingungen fördert. Die Volksinitiative «Für Ernährungssouveränität» möchte die kleinbäuerliche Produktion stärken und fordert, dass der Bund auf eine Versorgung mit überwiegend einheimischen Lebensmitteln achtet. Zusätzlich kommt der Gegenvorschlag zur zurückgezogenen Velo-Initiative vors Volk. Velowege sollen in der Verfassung Fuss- und Wanderwegen gleichgestellt werden.

Jetzt sind Sie gefragt: Nehmen Sie an unserer Umfrage teil und verraten Sie uns, was auf Ihrem Stimmzettel steht!

Erstellt: 06.08.2018, 07:20 Uhr

Artikel zum Thema

Doch, Verzicht bringt etwas

Die Politik soll Konzerne dazu zwingen, fair und nachhaltig zu produzieren, findet Autorin Kathrin Hartmann. Einspruch: Jeder sollte bei sich selbst anfangen. Mehr...

Höchster Bauer unterstützt Fair-Food-Initiative

Die Grünen erhalten Schützenhilfe: Markus Ritter wird die Fair-Food-Initiative annehmen. Doch die Bauern sprechen nicht mit einer Stimme. Mehr...

Wegen Öko-Food drohen Probleme mit der EU

Die Fair-Food-Initiative gefährde die bilateralen Verträge mit der EU, warnt der Bundesrat. Die Grünen bestreiten das. Eine Studie zeigt: Es gibt Spielraum für eine EU-kompatible Umsetzung. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Sweet Home Portugal ist in Solothurn

Tingler Zeichen der Zukunft

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Rochen statt Rentier: Ein als Weihnachtsmann verkleideter Taucher gesellt sich zu den Bewohnern des Ceox-Aquariums in Seoul. Südkorea ist das einzige ostasiatische Land, das Weihnachten als nationalen Feiertag anerkennt. (7. Dezember 2018)
(Bild: Chung Sung-Jun/Getty Images) Mehr...