Aus welchem Lied stammt dieser Ausschnitt?

Wir präsentieren jede Woche einen Kulturschnipsel. Erkennen Sie, was dahintersteckt?

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mit Kultur lässt sich gut angeben – auch wenn man ein Werk oder einen Künstler gar nicht richtig kennt. Wir drehen den Spiess um: Erkennen Sie anhand des Schnipsels, um welchen Text, Film, Song oder welches Kunstwerk es sich handelt?

Vorschläge bitte unten in der Kommentarspalte eintragen.

Um den Rätselspass zu bewahren, schalten wir die Antworten erst in ein paar Tagen online. Die Lösung wird jeweils nach einer Woche mit der neuen Aufgabe zusammen bekannt gegeben.

Die Lösung der letzten Woche: Der Ausschnitt stammt aus dem Bild «M-Maybe» von Roy Lichtenstein (1923–97) aus dem Jahr 1965.

Lichtenstein hat sich mit seinen Cartoons ein Denkmal in der Pop-Art gesetzt. Sie sind Teil des von ihm geprägten industriellen Stils. Darin verband Lichtenstein die Malerei – charakteristisch etwa die dicken schwarzen Linien und kleinen Punkte – mit der industriellen Reproduktion der Cartoons. Die Cartoons wirkten depersonalisiert, gleichzeitig sind sie bis heute unverwechselbar.

Lichtenstein stellte in seiner Pop-Art Beobachtungen an, oft ironisch, oft romantisch. Auf «M-Maybe» hofft die Frau beispielsweise, dass ihr Mann doch besser krank sei, als dass er sie vergessen hätte. Natürlich denkt sie das, während ihr Haar weht und sie lasziv dreinblickt, gleichzeitig unschuldig. Typisch Roy Lichtenstein.

«M-Maybe» von Roy Lichtenstein. Quelle: Widewalls

(Tages-Anzeiger)

Erstellt: 02.10.2018, 13:31 Uhr

Artikel zum Thema

Aus welchem Bild stammt dieser Ausschnitt?

Wir präsentieren jede Woche einen Kulturschnipsel. Erkennen Sie, was dahintersteckt? Mehr...

Aus welchem Gedicht stammt dieser Ausschnitt?

Wir präsentieren jede Woche einen Kulturschnipsel. Erkennen Sie, was dahintersteckt? Mehr...

Aus welchem Bild stammt dieser Ausschnitt?

Wir präsentieren jede Woche einen Kulturschnipsel. Erkennen Sie, was dahintersteckt? Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Was guckst du? Ein Kind spielt am Strand von Sydney, wo die aufblasbare Skulptur «Damien Hirst Looking For Sharks» des Künstlerduos Danger Dave und Christian Rager installiert ist. Sie ist Teil der Ausstellung Sculpture by the Sea. (19. Oktober 2018)
(Bild: Peter Parks) Mehr...