Zum Hauptinhalt springen

Das Zahlentripel

Testen Sie Ihre Knobelfähigkeiten in der Folge 49 des Zahlendrehers.

Wir bringen Sie ins Grübeln.
Wir bringen Sie ins Grübeln.

Diesmal gilt es, einen Zahlenkreis zu füllen und Zahlentripel nach einer bestimmten Regel zu vergrössern. Viel Spass beim Knobeln – und wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen.

Aufgabe 1: Zahlenkreis

Schreiben Sie die Zahlen von 1 bis 7 unten in die Kreise, sodass gilt: – Jede Zahl ist ein Teiler der Summe der beiden Nachbarzahlen. – Die Summe aller so erhaltenen Quotienten ist 20. – Die grösste Zahl muss im obersten Kreis stehen. – Die Zahl im Kreis a muss kleiner sein als die Zahl im Kreis b. Es gibt mehrere Lösungen.

Aufgabe 2: Zahlentripel

An der Wandtafel stehen drei natürliche Zahlen a, b und c. Alle drei Zahlen sind nicht grösser als 40. In einem Spielzug darf man eine der Zahlen (z. B. a) um eine andere Anzahl (b oder c) Prozent vergrössern, wenn das Ergebnis wieder eine natürliche Zahl ist. Man finde solche Anfangszahlen, dass nach einigen Spielzügen eine der Zahlen grösser als 2017 ist. Es gibt mehrere Lösungen.

Die Aufgaben liefern Ihnen Anna Beliakova, Universität Zürich, und Dmitrij Nikolenkov, Kantonsschule Trogen, unterstützt von NCCR Swiss MAP.

Die Folge von letzter Woche gibt es hier. Die Auflösung finden Sie kommenden Donnerstag in unserem Lösungsartikel. Wenn Sie Tipps für Ihre Miträtsler haben, teilen Sie sie gerne unten. Sehen Sie aber bitte von der Auflösung ab.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch