Zum Hauptinhalt springen

Gummiadler zum Guinness?

Wichtig ist nicht nur, was ins Glas kommt – sondern auch, was auf dem Teller liegt. Darum soll unsere nächste Wunschbeiz ein Zürcher Pub sein. Wo sollen wir testen gehen?

Das Getränk ist gesetzt - aber was isst man dazu? (ZVG)
Das Getränk ist gesetzt - aber was isst man dazu? (ZVG)

In England, so heisst es, isst man in manchen Pubs inzwischen besser als im Restaurant. Doch wie ist das eigentlich in Zürich?

Sie, liebe Leserin, lieber Leser, haben alle zwei Wochen die Gelegenheit, den Inhalt des «Züritipp»-Gastroteils mitzubestimmen. Wir nominieren drei Lokale in Stadt oder Region – und Sie entscheiden, in welche Wunschbeiz unsere Tester ausrücken sollen. Beteiligen Sie sich dafür ganz einfach an der Abstimmung am Ende dieses Artikels. Die Abstimmung läuft jeweils bis am Donnerstag um 13 Uhr.

Diesmal wollen wir wissen, wie vertrauenswürdig eigentlich Chicken Wings und Fries, Burgers und Spare Ribs sind, die in der Küche von Zürchern Pubs zubereitet werden. Dafür haben wir nachfolgende Public Houses ausgewählt - wo wir neben Bier und Gin Tonic auch feste Nahrung bestellen werden.

Kennedy's Irish Pub: Nach anfänglichen Schwierigkeiten ist dieses Pub - nun da die Europaallee so belebt ist – jeden Abend voll mit Gästen. Ob das Chicken Curry auch was taugt?

James Joyce:Hinter diesem Bankertreffpunkt stehen die Betreiber des Carlton an der Bahnhofstrasse. Die alte Einrichtung aus Dublin ist wunderschön, doch wie gut schmeckt das Cordon Bleu vom Säuli?

Oliver Twist: Hier treffen sich Engländer und Dartspieler, Biertrinkerinnen und Aupairs. Wie es sein soll also. Doch bestellen Sie auch die Fish n' Chips auf der Karte?

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch