Zum Hauptinhalt springen

Muss ich an Hochzeiten im Ausland?

Die Antwort auf eine Stilfrage zu Ferien und anderen Opfern.

Ein rauschendes, unvergessliches, Instagram- und Facebook-taugliches Fest: Hochzeit am Strand. Foto: Geoff Culp (Flickr)
Ein rauschendes, unvergessliches, Instagram- und Facebook-taugliches Fest: Hochzeit am Strand. Foto: Geoff Culp (Flickr)

Im letzten Jahr wurde ich zweimal an eine Hochzeit eingeladen. Beide Male musste ich dafür ins Ausland reisen. Das wäre ja noch zu akzeptieren, aber jetzt bekam ich erneut eine Einladung: Wir sollen dafür bereits am Donnerstag anreisen, weil es ein Programm gibt bis Sonntag, die Hochzeit selbst findet am Samstag statt. Ich habe mir nun herausgenommen, erst am Samstag dazuzustossen, denn ich finde es eine Zumutung, wie einfach davon ausgegangen wird, dass man für eine Hochzeit zwei Tage Ferien sowie insgesamt vier Tage seiner spärlichen Freizeit zu opfern bereit ist. Das nimmt man mir nun übel. Daher meine Frage: Ist mein Verhalten stillos?A. B.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.