Sich schminken im ÖV?

Die Antwort auf eine Stilfrage zum Thema Morgentoilette.

Es ist nicht einzusehen, weshalb der Mensch sich seiner Fellpflege in der Öffentlichkeit widmen sollte.

Es ist nicht einzusehen, weshalb der Mensch sich seiner Fellpflege in der Öffentlichkeit widmen sollte. Bild: Bruce Mars (Pexels)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Was halten Sie von Frauen, die sich im Zug und Tram schminken? Ich meine nicht eine Überprüfung mit eventueller Nachbesserung, sondern den ganzen Malprozess. Wie verhält man sich als Zuschauer korrekt? Was empfehlen Sie? Etwa Hilfe als Handlanger anbieten? F. M.

Lieber Herr M.,

Sie haben Humor, eindeutig, aber der hilft jetzt grad nicht, denn Sie sind in einem blöden Rank, so als Mann. Sie können einfach nicht allzu intensiv hinschauen, selbst dann nicht, wenn Sie damit nur Ihre Missbilligung zum Ausdruck bringen wollen, denn das könnte Ihnen in diesen gendermässig angespannten Zeiten womöglich glüstlerig ausgelegt werden; ein Einmischen («Entschuldigen Sie, Madame, der Lidstrich ist schräg»/«Contouring haben Sie doch nicht nötig»/«Lipgloss trägt man wirklich nicht mehr») ebenfalls.

Dennoch ist die Idee mit dem Handlanger hinreissend. Hilfe anzubieten, ist gentlemanartig, dagegen kann keine was haben. Der edukative Aspekt wird natürlich wirkungslos verpuffen, aber so müssen Sie immerhin nicht in sich hinein grollend dasitzen und innerlich den Sittenzerfall beklagen. Denn es ist in der Tat nicht einzusehen, weshalb der Mensch sich seiner Fellpflege in der Öffentlichkeit widmen sollte, das gehört sich nicht.

Wenn Ihnen daher eine blöd kommt, schlagen Sie sofort zurück. Sagen Sie: Das, was Sie da machen, ist übergriffig. Diese Ihre Morgentoilette ist mir zu intim, und Sie drängen mir die ungefragt auf, ich greife hier auch nicht zu meinem Trockenrasierer, Sie trampeliges Wesen, und all die Farbe macht Sie im Übrigen auch nicht vornehmer.


Haben Sie Fragen? Schicken Sie sie an: gesellschaft@tages-anzeiger.ch (Redaktion Tamedia)

Erstellt: 05.10.2018, 17:38 Uhr

Artikel zum Thema

Warum reden Frauen so viel?

Kolumne In dieser Rubrik beantworten unsere Redaktoren die am häufigsten gegoogelten Fragen. Mehr...

Oben ohne ­einkaufen?

Leser fragen Eine Leserfrage zum Thema freizügiges Auftreten im Dorfladen. Mehr...

Kommentare

Die Welt in Bildern

Hier hängt keine Werbung an den Wänden: Eine Frau schaut auf ihr Handy, während sie in einer U-Bahn in Pjöngjang eine Rolltreppe hinauf fährt. (19. Juni 2019)
(Bild: Ed Jones) Mehr...