Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Ski-WM in CortinaFreundin oder Feindbild: Lara Gut-Behrami, die Frau der Extreme

Lara Gut-Behrami ist eine der erfolgreichsten Schweizer Sportlerinnen. Doch Freude daran haben nicht alle.

«Als Liechtensteinerin gehörte ich sicher stärker zum Schweizer Team als sie.»

Tina Weirather
Liechtensteinerin und doch gut integriert bei den Schweizerinnen: Tina Weirather (l.), hier mit Corinne Suter.

Die besten Bedingungen, um zu gewinnen

«Sie hat sehr viel selber bezahlt. Es war nicht so, dass sie einfach ihr Ding hätte machen und dann die Rechnung dem Verband schicken können.»

Hans Flatscher, ehemaliger Cheftrainer der Schweizerinnen

Gut-Behrami wird nicht bevorzugt behandelt

Die ehemalige Brieffreundin sagt: «Ich schätze Lara als Freundin sehr»

In Crans-Montana mit Lara Gut-Behrami auf dem Podest und privat mit ihr befreundet: Elena Curtoni.

Das Reizklima hilft den Athletinnen

47 Kommentare
Sortieren nach:
    Peter Gamma

    Wie viele andere Spitzensportler (Accola, Fam. Kostelic etc) ist vermutlich auch Fam. Gut eigene Wege gegangen, gewissen Nullnummern von Trainern und Funktionären Stirne geboten, der Erfolg belohnt jedoch den Weg! Diesen Grössen (auch Peter Müller) stehen immer (noch) viele Neider gegenüber.--- Ich freue mich über sportliche Erfolge, persönlich kann ich mich über diese Personen nicht äussern, da ich ihnen persönlich (leider!) nie begegnet bin. -- Hopp Lara, hopp Marco!