Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Friedensnobelpreis geht an die EU

Dem Anfang wohnte wenig Zauber inne, dafür viel bittere Ironie. Erst die verheerende Erfahrung zweier Weltkriege und der sich anbahnende Ost-West-Konflikt verhelfen der europäischen Idee 1957 zum Durchbruch: Riesenflagge in Barcelona. (9. Mai 2008)
1 / 8

Krieg ist undenkbar

Er ist auch eine Ermahnung

Die fünf letzten Gewinner des Friedensnobelpreises:

sda/AFP/kle/bru/mrs