Nackt zum Sechseläuten

Nicht nur Prominente aus Politik und Gesellschaft, sondern auch Flitzer lassen sich gerne am Zürcher Traditionsfest blicken.

Huch, ein nackter Mann: Bei all den bestrumpften Herren eine aussergewöhnliche Abwechslung.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Gleich zwei Damen liessen am diesjährigen Zürcher Sechseläuten vom 16. April trotz kühler 5 Grad Aussentemperatur ihre Hüllen fallen. Nur mit Slip bedeckt rannten sie während des Zugs der Zünfte über das Limmatquai. Der Polizei sind die beiden Frauen entwischt. Nicht jedoch den Kameraleuten des Schweizer Fernsehens.

Bereits am Sechseläuten im April 2011 wurden hüllenlose Flitzer gesichtet. Mutig rannte ein junger Mann zwischen den Pferden auf der Sechseläutenwiese hindurch – damals jedoch bei weitaus behaglicheren Temperaturen.

Ob sich hier ein neuer Trend abzeichnet, lässt sich nicht sagen. Andreas Weidmann, Sprecher des Zentral­komitees der Zünfte Zürichs, hält aber gegenüber «20 Minuten» fest, «dass diese Damen nicht ­gerade das richtige Kostüm trugen.» (tif)

Erstellt: 17.04.2012, 10:46 Uhr

Artikel zum Thema

Sechseläuten 2012: Nach 12 Minuten war der «Kopf» weg

Der Böögg hat den Flammen am diesjährigen Sechseläuten ganze 12 Minuten und 8 Sekunden getrotzt. Nun ist er ab – und der Sommer dürfte besser werden als erwartet. Mehr...

Der Berner und der Böögg

Bern ist der diesjährige Gastkanton am Sechseläuten. Tagesanzeiger.ch/Newsnet mischte sich zusammen mit dem Mundartmusiker King Pepe unter die Zuschauer und beobachtete den Zunft-Umzug. Mehr...

Blogs

Sweet Home Willkommen im Weihnachtswunderland

Mamablog Zur Erholung ins Büro?

Die Welt in Bildern

Feuerschweif: Eine Spezialeinheit demonstriert am Indian Navy Day in Mumbai ihr Können. (4. Dezember 2019)
(Bild: Francis Mascarenhas) Mehr...