Zum Hauptinhalt springen

Hier geht ein seltener Ferrari in Flammen auf

Mit einem Gartenschlauch wollte ein Mann den Brand an dem wertvollen Auto löschen.

jd
Rares Modell: Der Ferrari F40 ist umgerechnet bis zu einer Million Franken wert.

Von seinem Balkon aus versuchte ein Mann in Monte Carlo, mit einem Gartenschlauch einen brennenden Ferrari F40 zu löschen. Dabei wurde er von seinem Sohn Arthur Trehet gefilmt.

Das Fahrzeug soll umgerechnet knapp eine Million Franken wert sein. Das seltene Modell wurde zwischen 1987 und 1992 produziert. Gegenüber der Agentur Storyful sagte Trehet, der Ferrari gehöre einem Mann, der «in Monaco für seine Vorliebe für Luxusautos bekannt ist».

Laut «Nice-Matin»bekämpften über 10 Feuerwehrmänner den Brand. Verletzt wurde niemand, die beiden Insassen konnten sich retten. Die Brandursache ist unklar. Der Vorfall ereignete sich am 18. Februar.

(Storyful)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch