Zum Hauptinhalt springen

Junge sieht zum ersten Mal Farbe und ist überwältigt

Ein 12-Jähriger erhält von seinem Lehrer eine spezielle Brille, mit der er Farben sehen kann. Er setzt sie auf, grinst und beginnt zu weinen.

Emotionale Premiere: Zum ersten Mal sieht John die Welt in Farbe. Video: Storyful

An der Highschool in Cottonwood, Minnesota ereignete sich eine spezielle Naturwissenschaftslektion: Jonathan hat noch nie in seinem Leben Farben gesehen, bis ihm sein ebenso farbenblinder Lehrer eine Brille gibt. «Das ist jetzt ganz deine, schau mal, was die macht», sagt er. Jonathan setzt sie auf und grinst. «Und, was denkst du?» Der Junge hebt zuerst seinen Daumen, zieht dann die Brille ab und wischt seine Tränen weg. Jonathans Vater filmte die emotionale Szene.

Sein älterer Bruder teilte das Video auf Twitter, wo es innert Kürze viral ging. Am 21. November ging es online, seither wurde es acht Millionen Mal angeschaut. Jonathan und sein Lehrer wurden am Samstag zu einer nationalen TV-Sendung eingeladen.

Erfolgreiches Crowdfunding

Nach Anraten von Freunden setzte die Familie ein Crowdfunding auf, um den Jungen eine eigene Brille zu kaufen. Brillen mit diesem Effekt kosten zwischen 200 und 400 Franken. Der Rest der Spendengelder wird dafür verwendet, dass auch andere farbenblinde Personen gratis eine Brille erhalten. Mittlerweile kam ein Betrag von umgerechnet 24’000 Franken zusammen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch