Mann wird fast vom Blitz getroffen

Riesiges Glück für einen Mann in den USA. Eine Überwachungskamera zeigt, wie knapp er dem Blitz entkommt.

Kam unverletzt davon: Schulmitarbeiter Romulus McNeill. Video: Horry County Schools via Storyful

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Romulus McNeill arbeitet als Berufs- und Schülerberater an der Schule für Technik und Wissenschaft in Conway, South Carolina. Am Donnerstag 15. August verliess er bei stürmischem Wetter mit einem Schirm das Schulgebäude.

Auf dem Weg zu seinem Auto schlug darauf in seiner unmittelbarer Nähe ein Blitz ein. Das zeigen Aufnahmen einer Überwachungskamera, die der Mann auf Facebook veröffentlichte.

«Ich hatte einen Schock»

«Kameras haben meine verrückte Erfahrung mit Blitzen eingefangen», schrieb McNeill am Freitag auf Facebook. McNeill schrieb weiter, dass er dankbar sei, sich keine grösseren Verletzungen zugezogen zu haben.

«Ich hatte einen Schock», sagte McNeill gegenüber lokalen Medien. «Es war einfach nur irgendwie verrückt, dass sowas passiert. Ich habe nur versucht, nach Hause zu kommen und etwas zu essen zu bekommen.» (jd/Storyful)

Erstellt: 18.08.2019, 10:54 Uhr

Artikel zum Thema

Taxifahrer verliert bei Streit Hose

Das Missgeschick passiert während einer Rangelei mit einem Velofahrer. Mehr...

Hier fliegen Lachse mit 35 km/h durch die Luft

Vielerorts versperren heute Dämme die natürlichen Migrationswege von Lachsen. Die Firma Whooshh Innovations hat dafür eine ausgefallene Lösung gefunden. Mehr...

Dossiers

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Blogs

Never Mind the Markets Droht ein Wachstumsstopp?

Sweet Home Schon jetzt eine Ikone

Die Welt in Bildern

Zeigen Flagge: Luftaufnahme der Flaggen-Zeremonie für die Olympischen Jugendspiele, die 2020 in Lausanne stattfinden werden. (19. September 2019)
(Bild: Valentin Flauraud) Mehr...