Zum Hauptinhalt springen

Nackt zum Sechseläuten

Nicht nur Prominente aus Politik und Gesellschaft, sondern auch Flitzer lassen sich gerne am Zürcher Traditionsfest blicken.

Gleich zwei Damen liessen am diesjährigen Zürcher Sechseläuten vom 16. April trotz kühler 5 Grad Aussentemperatur ihre Hüllen fallen. Nur mit Slip bedeckt rannten sie während des Zugs der Zünfte über das Limmatquai. Der Polizei sind die beiden Frauen entwischt. Nicht jedoch den Kameraleuten des Schweizer Fernsehens.

Bereits am Sechseläuten im April 2011 wurden hüllenlose Flitzer gesichtet. Mutig rannte ein junger Mann zwischen den Pferden auf der Sechseläutenwiese hindurch – damals jedoch bei weitaus behaglicheren Temperaturen.

Ob sich hier ein neuer Trend abzeichnet, lässt sich nicht sagen. Andreas Weidmann, Sprecher des Zentral­komitees der Zünfte Zürichs, hält aber gegenüber «20 Minuten» fest, «dass diese Damen nicht ­gerade das richtige Kostüm trugen.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch