Zum Hauptinhalt springen

Probleme der Zürcher BauernFrost überstanden, doch jetzt fehlen die Erntehelfer

Viele Obst- und Gemüsekulturen scheinen die Minustemperaturen der vergangenen Nächte überstanden zu haben. Sorgen bereitet den Bauern etwas anderes.

Frostkerzen brennen im April 2019 zwischen Kirschbäumen in Baar. Damit die Blüten durch die Kälte nicht zerstört werden, mussten Wärmekerzen eingesetzt werden.
Frostkerzen brennen im April 2019 zwischen Kirschbäumen in Baar. Damit die Blüten durch die Kälte nicht zerstört werden, mussten Wärmekerzen eingesetzt werden.
Foto: Keystone

Der Winter schlägt zurück. Nach mehreren Wochen mit mildem Vorfrühlingswetter fielen die Temperaturen in den vergangenen vier Nächten teils deutlich unter den Gefrierpunkt. Das birgt Gefahren für Gemüse-, Obst- und Rebkulturen, die bereits zu knospen und blühen begonnen haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.