Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Niederländischer Premier RutteFür die Südeuropäer ist er ein Geizhals ohne Stil

Ein Sparer oder ein Bösewicht? Der niederländische Regierungschef Mark Rutte.

Reformen und Kontrollen

«Alles geschlossen»: Auf dem Höhepunkt der italienischen Corona-Krise verlangten die Niederländer von Rom mehr Reformanstrengungen.

Hinter den bremsenden Briten konnte man sich in Den Haag lange verstecken.

Scharfe Kritik an Polen und Italien

«Wenn Italien sagt: Ihr müsst uns helfen, weil wir too big to fail sind, grenzt das an Erpressung.»

Adriaan Schout, Regierungsberater
Ein gefragter Gesprächspartner: Mark Rutte Anfang Monat zu Besuch bei Angela Merkel in Berlin.

Europa-skeptisch, aber dennoch konstruktiv

119 Kommentare
Sortieren nach:
    Wolfgang Blanck

    Warum soll Italien überhaupt gestützt werden? Das Medianvermögen des Italieners liegt bei 92000€ und das des Deutschen bei 36000€... Die vergewaltigten Deutschen werden durch Merkel ärmer und die beschenkten Italiener noch reicher.... gehts noch?