Zum Hauptinhalt springen

Letztes Album der AeronautenFür immer fröhlich pessimistisch

Die Schaffhauser Band bringt eine neue Platte raus. Da der Sänger Olifr Maurmann im Januar verstarb, wird es ihre letzte sein.

Da waren sie noch komplett. Die Aeronauten mit Olifr Maurmann (links) und Roger Greipl (2. v. l.).
Da waren sie noch komplett. Die Aeronauten mit Olifr Maurmann (links) und Roger Greipl (2. v. l.).
Foto: PD

«Sie sind zurück!» Dieser freudige Ausruf könnte am Anfang dieses Textes stehen, dessen Thema das neue Album der Aeronauten ist. Das erste seit fünf Jahren. Doch diese Verkündung könnte sich im Moment nicht falscher anfühlen. Zwar hört man auf «Neun Extraleben» Olifr Maurmanns Stimme noch einmal lebendig und wuchtig wie je. Doch Maurmann selber ist im Januar dieses Jahres verstorben. Er erlag im Spital einem Herzversagen.

«Neun Extraleben» dürfte für alle jene sehr vertraut klingen, die das Schaffen der Schaffhauser Rockband über all die Jahre es sind 29 verfolgt haben. Es gibt überwältigende Gitarren, originelle Sound-Spielereien, fröhliche Trompeten, manchmal wütende, manchmal ironische Texte. Und es gibt eine kauzige Wehmut, die schon von Anfang an Teil der Aeronauten war.

Die Hälfte des Albums war fertig

«Olifr hat sich nach seinen ersten Herzattacken in den letzten Jahren vermehrt mit dem Tod befasst», sagt Roger Greipl, der Saxofonist, am Telefon. Doch eigentlich gehörte die Thematik auch früher schon zu Mauermanns Texten.

Die eine Hälfte des Albums war seinem Tod im Januar bereits fertiggestellt. Die andere hat die Band aus Text- und Musikskizzen während des Lockdown als eine Art Trauerarbeit noch einmal eingespielt und stimmig angerichtet. Das Ergebnis: Diese Musik ist immer noch wütend, immer noch ironisch, immer noch nachdenklich.

Greipl sagt, es sei das letzte Album der Aeronauten, die Band werde es in Zukunft nicht mehr geben. Zwar habe man sich für das Dreissig-Jahr-Jubiläum im nächsten Jahr noch einige Dinge einfallen lassen, aber eigentlich ist Schluss. Umso mehr möchte man jetzt ein Ausrufezeichen hinter den Satz setzen: «Die Aeronauten sind zurück!»

Das Album «Neun Extraleben» erscheint am Fr 20.11. bei Tapete Records.