Zum Hauptinhalt springen

Gimenez köpft Uruguay spät ins Glück

Im zweiten WM-Spiel setzt sich Uruguay gegen Ägypten verdient durch. Das einzige Tor in Jekaterinburg fällt kurz vor Schluss.

Späte Entscheidung: Dank diesem Treffer darf Uruguay am Ende jubeln. (Video: SRF)

Das goldene Tor für den zweifachen Weltmeister erzielte José Gimenez in der 89. Minute. Der Verteidiger von Atlético Madrid stieg nach einer Freistossflanke von Carlos Sanchez am höchsten und traf aus sechs Metern mit einem wuchtigen Kopfball zum 1:0.

José Giménez erlöst die Südamerikaner erst kurz vor Schluss.Der Verteidiger köpft in der 90. Minute die Uruguayer zum 0:1 Schlussresultat.
José Giménez erlöst die Südamerikaner erst kurz vor Schluss.Der Verteidiger köpft in der 90. Minute die Uruguayer zum 0:1 Schlussresultat.
Mahmoud Khaled, Keystone
Für Luis Suárez läuft es bisher noch nicht so Rund an dieser Weltmeisterschaft. Der 31-Jährige nutzte drei hervorragende Chancen zur Führung nicht aus. Somit blieb die Partie lange offen.
Für Luis Suárez läuft es bisher noch nicht so Rund an dieser Weltmeisterschaft. Der 31-Jährige nutzte drei hervorragende Chancen zur Führung nicht aus. Somit blieb die Partie lange offen.
Francis R. Malasig, Keystone
Dies sind aber alles Spekulationen. Der zweifache Weltmeister gewinnt die Partie mit 0:1 und kann nun erstmal durchatmen und feiern.
Dies sind aber alles Spekulationen. Der zweifache Weltmeister gewinnt die Partie mit 0:1 und kann nun erstmal durchatmen und feiern.
Mahmoud Khaled, Keystone
1 / 5

Der Sieg der Südamerikaner war verdient, hatte doch kurz zuvor Edinson Cavani einen Freistoss an den Innenpfosten gesetzt. Und auch Luis Suarez verpasste den Führungstreffer mehrmals nur knapp, als er jeweils alleine vor dem starken ägyptischen Keeper Mohamed El-Shenawy auftauchte (23./46./73.). Dem 31-jährigen Stürmer vom FC Barcelona blieb in seinem 99. Länderspiel aber ein Treffer verwehrt.

Kein Einsatz von Salah und Rekordspieler El-Hadary

Insgesamt boten die beiden Teams einen lange Zeit enttäuschenden Auftritt im Stadion in Jekaterinburg, in dem einige tausend Plätze auf den Rängen frei blieben. Ägypten verzichtete im ersten WM-Spiel seit 28 Jahren auf seinen Superstar Mohamed Salah. Der Stürmer vom FC Liverpool wurde aufgrund seiner im Champions-League-Final Ende Mai erlittenen Schulterverletzung geschont. Ebenfalls nicht eingesetzt wurde der 45-jährige Torhüter Essam El-Hadary, der bei einem Einsatz zum ältesten WM-Spieler der Geschichte avanciert wäre.

Nach dem 5:0 im Eröffnungsspiel am Donnerstag zwischen Russland und Saudiarabien führt der WM-Gastgeber nach dem 1. Spieltag die Gruppe A vor Uruguay an. Die nächste Partie dieser Gruppe findet am Dienstag zwischen Russland und Ägypten statt, Uruguay trifft in seinem zweiten Spiel am Mittwoch auf Saudiarabien.

Telegramm:

Ägypten - Uruguay0:1 (0:0)

Jekaterinburg. - 27'015 Zuschauer. - SR Kuipers (NED). - Tor: 89. Gimenez (Freistoss Sanchez) 0:1.

Ägypten: El-Shenawy; Fathi, Gabr, Hegazy, Abdelshafy; Elneny, Hamed (50. Morsy); Warda (82. Sobhy), Said, Trezeguet; Mohsen (63. Kahraba).

Uruguay: Muslera; Varela, Gimenez, Godin, Caceres; Nandez (58. Sanchez), Vecino (87. Torreira), Bentancur, De Arrascaeta (59. Rodriguez); Suarez, Cavani.

Bemerkungen: Ägypten ohne El-Hadary und Salah (beide Ersatz). 88. Freistoss von Cavani an den Pfosten. Verwarnung: 96. Hegazy (Foul).

Gruppe A. Rangliste: 1. Russland 1/3 (5:0). 2. Uruguay 1/3 (1:0). 3. Ägypten 1/0 (0:1). 4. Saudiarabien 1/0 (0:5)

SDA/dho

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch