Zum Hauptinhalt springen

Das Tor des Jokers und Sommers Pech

Blerim Dzemaili und Josip Drmic treffen für die Schweiz. Keeper Yann Sommer muss gegen Costa Rica auf unglückliche Art das 2:2 hinnehmen.

Das Tor zum Achtelfinal: Der eingewechselte Josip Drmic trifft. (Video: SRF)

Die Schweiz hat sich nach dem 2:2 gegen Costa Rica als Gruppenzweite für die Achtelfinals qualifiziert. Hier noch einmal die wichtigsten Szenen des aufwühlenden Duells.

Er trifft schliesslich doch noch: Einwechselspieler Josip Drmic erlöst mit seinem Treffer zum 2:1 in der 88. Minute die Fussball-Schweiz.

Starker Einstand: Josip Drmic erzielt den zweiten Schweizer Treffer. (Video: SRF)

Zehn Minuten zuvor hat der Bundesliga-Profi mit seinem Kopfball nur den Pfosten getroffen.

Pech: Josip Drmic trifft mit seinem Kopfball nur den oberen Pfosten. (Video: SRF)

Am Ende heisst es nach einem Foulpenalty doch noch 2:2, wobei Keeper Yann Sommer unglücklich agiert. Er lenkt den Ball ins eigene Tor, die Fifa wertet diesen Treffer als Eigengoal.

Unglückliche Aktion: Yann Sommer lenkt den Ball ins eigene Netz. (Video: SRF)

In der 56. Minute passt die Schweizer Abwehr nicht richtig auf, und es ist Kendall Waston, der mittels Kopfball problemlos ausgleichen kann. Das Nationalteam muss jetzt zittern.

Der Ausgleich: Kendall Waston köpfelt problemlos ein. (Video: SRF)

Nach gut einer halben Stunde darf die Schweiz zunächst jubeln: Blerim Dzemaili nützt die Verwirrung der Abwehr der Ticos – wie das Team aus Costa Rica von den einheimischen Fans liebevoll genannt wird – zum 1:0.

Das 1:0: Blerim Dzemaili trifft. (Video: SRF)

Der Treffer kommt in einem wichtigen Moment, nachdem zuvor die Lateinamerikaner zweimal das Holz getroffen haben. wobei Yann Sommer mit einer Prachtsparade das 0:1 verhindert hat.

Lattenkracher: Viel Glück für die Schweiz in der 10. Minute. (Video: SRF)

Yann Sommer verhindert mit einer Prachtsparade das 0:1. Der Schweizer Keeper lenkt den Ball an den Pfosten.

Toller Reflex: Yann Sommer verhindert die Führung der Ticos. (Video: SRF)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch