Zum Hauptinhalt springen

Den Ball so annehmen? Das kann nur Messi!

So schiesst sich Argentinien doch noch in den Achtelfinal: Alle Tore des Tages im Video.

Das äusserst sehenswerte 1:0 durch Lionel Messi. Video: SRF

Er kann es doch noch: Lionel Messi erlöste Argentinien mit seinem ersten WM-Treffer in der 14. Minute. Vorerst. Die Vollendung war schon souverän, die Ballannahme zuvor aber schlicht Weltklasse. Zuerst landete der Ball nach einem Pass von der Mittellinie auf dem Oberschenkel, dann liess ihn Messi auf den linken Fuss tropfen.

Das 1:0 für Argentinien durch Messi. Wer sonst? Video: SRF

Nigeria erzielte in der 2. Halbzeit den Ausgleich per Penalty.

Mascherano zerrt, Moses verwertet. Video: SRF

Der Siegtreffer: Rojo schiesst Argentinien in den Achtelfinal. Video: SRF

Island verliert gegen Kroatien 1:2

Badelj schiesst die Kroaten in Front. Video: SRF

Das 1:1 fällt per Elfmeter, Sigurdsson versenkt. Video: SRF

Das entscheidende 2:1 durch Perisic. Video: SRF

Peru schlägt Australien 2:0

Ein ganzes Land wartete seit 1982 auf ein WM-Tor. Als es Carillo in der 18. Minute für Peru gegen Australien erzielte, war es wertlos. Peru war bereits vorher ausgeschieden.

Dennoch: Der Treffer war äusserst sehenswert.

Ein Volley ins Glück: Perus 1:0 gegen Australien.

Der beste Mann auf dem Platz war aber der Flankengeber zum 1:0: Paolo Guerrero. Die Dopingsperre des 34-jährigen Stürmers war erst kurz vor der WM aufgehoben worden und ermöglichte ihm seine allererste Weltmeisterschaft. In der 50. Minute war er dann selber erfolgreich und erzielte den 2:0-Schlussstand.

Das 2:0 für Peru durch Guerrero. Video: SRF

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch