Zum Hauptinhalt springen

So schädlich sind Kopfbälle wirklich

Führen Kopfbälle zu Gehirnerschütterungen – oder gar Langzeitschäden? Unsere vierte «Sportslab»-Folge klärt auf.

Die vierte Folge von «Sportslab»: Wie gefährlich Kopfbälle wirklich sind.

Steven Zuber erzielte so den umjubelten Ausgleich gegen Brasilien, Kolumbiens Innenverteidiger Yerry Mina schaffte es gar dreimal: Kopftore gibt es bei der Fussball-WM in Russland zuhauf. Ohnehin gehört es zum Sport dazu, den Ball mit dem Kopf zu spielen.

Um den Kopfball ranken sich deshalb viele Gerüchte. Wie schädlich ist er? Ist er Ursache für Gehirnerschütterungen? Tony Pirrello, Co-Leiter der Sportmedizin in Magglingen, gibt Auskunft – und sagt, wo Kopfbälle möglicherweise verboten werden sollen.

----------

Die bisherigen «Sportslab»-Folgen

So gelingt der perfekte Fallrückzieher

Die erste Folge von «Sportslab» lüftet das Geheimnis des spektakulärsten aller Tore.

Woran die meisten Spieler leiden

Die zweite Folge von «Sportslab» erklärt, wieso so viele Profis an Knieproblemen leiden.

Das Geheimrezept für den perfekten Penalty

Die dritte Folge von «Sportslab» erklärt, wie ein Schuss aus elf Metern garantiert den Weg ins Tor findet.

----------

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch