Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Ronaldo wirkt auf mich wie ein sehr unsicherer Mensch»

SZ: Herr Gebauer, Cristiano Ronaldo ist neben Lionel Messi der beste Fussballer des Planeten. Er schiesst viele Tore, feiert grosse Titel, aber gleichzeitig polarisiert er mit seinem Kraftmeier- und Angebertum wie kaum ein anderer. Hat er das nötig?

Hinzu kommt sein Filmstargehabe.

Braucht er das für sein Spiel?

Deshalb rennen seine Mitspieler auch für ihn.

Wann schadet der Personenkult einer Mannschaft?

Der Argentinier Messi ist viel ruhiger, fast schüchtern und in sich gekehrt, oft mit herunterhängenden Schultern. Braucht der Fussball diese zwei Antipoden?

Und Messi?

Für die Fussballpuristen?

Nach innen soll Messi aber ein starke Führungspersönlichkeit sein und dem Trainer Sampaoli auch die Aufstellung diktieren. Ist das ein Widerspruch?

Der Fussball profitiert auch ganz gut von den Gegensätzen zwischen Messi und Ronaldo.

Dürfen Helden auch Schwächen zeigen wie einst Achill oder Hektor?

Die Auferstandenen werden von den Zuschauern ganz besonders gefeiert

Joachim Löw macht also weiter, weil er sich rehabilitieren möchte nach dieser historischen Niederlage bei der WM?