Das erste 0:0 der WM ist Tatsache

Frankreich und Dänemark ziehen nach einem ereignislosen Spiel in den Achtelfinal ein.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die über 80'000 Zuschauer im Moskauer Luschniki-Stadion wurden nicht verwöhnt. Sie gaben ihr Urteil über das Gezeigte schon zur Pause unmissverständlich ab - mit einem Pfeifkonzert. Die Dänen wussten, dass ihnen ein Remis auf jeden Fall zum Weiterkommen reichen würde, und das auf sechs Positionen umbesetzte Frankreich fand kein Mittel, sich gegen dieses Abwehrdispositiv durchzusetzen. Der letzte Wille fehlte auch bei den «Bleus», denen das Unentschieden zum Gruppensieg reichte.

Fékir brachte Schwung ins Spiel

Torchancen gab es kaum und zusammenhängende Aktionen etwa im Viertelstundentakt, auch wenn die Dänen nach der Pause etwas unternehmungslustiger wurden angesichts des relativ klaren Verdikts in der anderen Partie. Die Franzosen fanden mehr Raum vor und kamen in der 83. Minute durch einen Schuss von Nabil Fekir zur besten Möglichkeit. Fekir brachte nach seiner Einwechslung eine Spur von Schwung ins Spiel. Seine Mitspieler, die gegen Dänemark die Chance erhielten, sich aufzudrängen, blieben wirkungslos.

Frankreichs Nationalcoach Didier Deschamps wird ohne Frage im Achtelfinal wieder auf jene Spieler zurückgreifen, die er im letzten Gruppenspiel ganz oder teilweise geschont hat, unter anderem auf Paul Pogba und Kylian Mbappé.

Telegramm und Rangliste:

Dänemark - Frankreich 0:0

Luschniki-Stadion, Moskau. - 78'011 Zuschauer. - SR Ricci (BRA).

Dänemark: Schmeichel; Dalsgaard, Kjaer, Mathias Jörgensen, Stryger Larsen; Christensen; Eriksen, Delaney (92. Lerager); Braithwaite, Cornelius (75. Dolberg), Sisto (60. Fischer).

Frankreich: Mandanda; Sidibé, Varane, Kimpembe, Hernandez (50. Mendy); Kanté, N'Zonzi; Dembélé (78. Mbappé), Griezmann (68. Fekir), Lemar; Giroud.

Bemerkungen: Dänemark ohne Poulsen (gesperrt) und Kvist (verletzt). Verwarnung: 45. Mathias Jörgensen (Foul).

1. Frankreich 3/7 (3:1). 2. Dänemark 3/5 (2:1). 3. Peru 3/3 (2:2). 4. Australien 3/1 (2:5). (dho/sda)

Erstellt: 26.06.2018, 15:32 Uhr

Artikel zum Thema

«Vielleicht ist es meine letzte WM»

Video Paul Pogba hat eine schwierige Saison hinter sich. Am WM-Turnier überrascht der Franzose mit Aussagen über seine Zukunft. Mehr...

Messis letzte Chance und die Ansage von Deschamps

Für Argentinien geht es um alles: die wichtigsten Zahlen und Fakten zum 13. WM-Tag. Mehr...

Shaqiri: «Die Schweiz hat meiner Familie alles gegeben»

Xherdan Shaqiri hat seine Beziehung zur Schweiz in einem persönlichen Text erklärt. Er erzählt auch, wie er zum Fussballprofi wurde. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Die Welt in Bildern

Hochwasseralarm: Touristen im Gänsemarsch auf einem Laufweg auf dem Markusplatz in Venedig. (13. November 2019)
(Bild: Stefano Mazzola/Getty Images) Mehr...