Zum Hauptinhalt springen

USA und Covid-19Gegen die Wand

1000 Tote pro Tag, vier Millionen Infizierte. Warum die USA das Coronavirus nicht in den Griff bekommen.

Donald Trump auf dem Weg zu einer seiner Coronavirus-Medienkonferenzen, die er nun nach monatelanger Pause wieder aufgenommen hat.
Donald Trump auf dem Weg zu einer seiner Coronavirus-Medienkonferenzen, die er nun nach monatelanger Pause wieder aufgenommen hat.
Keystone

Wochenlang hat Donald Trump die Corona-Krise in den USA einfach ignoriert. Das Virus werde schon verschwinden, sagt er immer wieder. Selbst die mehr als 144’000 Corona-Toten beeindrucken ihn nicht. «Zwei Millionen, zweieinhalb Millionen» Menschen würden sterben, wäre er nicht Präsident, glaubt Trump. «Wir haben Zehntausende Leben gerettet», sagt er Mitte Juli.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.