Zum Hauptinhalt springen

Eishockey: Swiss LeagueEs gilt wieder mal ein Rätsel zu lösen

Die Formkurve des EHC Kloten scheint auf dem Weg nach oben - da kommt der unerklärliche Einbruch in Olten.

Der Oltener Silvan Wyss hat den Puck unter Kontrolle und schenkt Klotens Gian Janett (links) keine Beachtung.
Der Oltener Silvan Wyss hat den Puck unter Kontrolle und schenkt Klotens Gian Janett (links) keine Beachtung.
Foto: Urs Lindt/freshfocus

Aufregung, hadern mit dem Schicksal oder gar mit den Schiedsrichtern? Nichts, gar nichts. Der EHC Kloten war in Olten schlicht in allen Belangen das schlechtere Team, die 1:5-Niederlage nicht mehr als eine logische Folge der unterschiedlichen Leistungen.

Was der frühe Abend an Eindrücken hinterliess: Wieder einmal müssen die Trainer, Spieler und Beobachter ein Rätsel lösen. Wie, in aller Welt, konnte es so weit kommen, dass Kloten so abseits seines wenigstens durchschnittlichen Niveaus aufgetreten war? Das ganze Team fiel zusammen, als hätte jemand einen Stecker gezogen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.