Zum Hauptinhalt springen

Mamablog: Gedanken vor der GeburtGeplanter Kaiserschnitt – na und?

«Aber die natürliche Geburt gehört doch dazu!»: Für einen Wunsch-Kaiserschnitt müssen sich Schwangere oft rechtfertigen.

Dammriss, Inkontinenz und Wochenfluss sind unsexy

«Möchtest du nicht einmal im Leben eine Geburt erleben?»

Es muss erlaubt sein, «traditionelle Geburten» zu hinterfragen

182 Kommentare
    Schnatz

    Ich habe beides erlebt: eine spontane Vaginalgeburt und einen medizinisch notwendigen geplanten KS. Beide Geburten wurden vom Moment als das Baby da war überstrahlt und sind in guter Erinnerung. Ich bin ohne Frage unendlich dankbar, dass es die Möglichkeit KS gibt, hätten meine Tochter und ich eine Vaginalgeburt nicht geschafft. Erholt und fit war ich aber ganz klar schneller nach der Vaginalgeburt, außerdem habe ich die Schmerzen nach dem OPs heftiger empfunden und haben mich auch in den ersten Stunden und Tagen mit dem Baby beeinträchtigt.