Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Mord am libanesischen PremierGericht findet keine Beweise gegen die Hizbollah ­

Seine Ermordung 2005 führte zu einem politischen Beben: Der ehemalige libanesische Premier Rafik Hariri.
Ein Krater von elf Metern Durchmesser: Beim Selbstmordattentat in Beirut kamen 2005 insgesamt 22 Menschen ums Leben.

Die Hizbollah weist alle Schuld von sich

5 Kommentare
Sortieren nach:
    Pete Wellenberger

    Der Exodus von Libanesen hat begonnen, junge Menschen verloren auf einen Schlag die Hoffnung, dass ihre Zukunft zum Guten verändern wird. Zurück bleibt eine gestärkte Hisbollah, mit denen sie ihre Tentakeln noch weiter im Libanon ausstrecken kann.