Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Vergewaltiger kommt wohl bald freiGericht erteilt Basler Staatsanwaltschaft eine Abfuhr

In dieser Strasse wurde 2020 eine Frau von einem entfernten Bekannten und seinem jugendlichen Kollegen vergewaltigt.

Gesuch abgelehnt

Am 8. August protestierten in Basel Hunderte Personen gegen das Urteil des Appellationsgerichts.

«Allein die schriftliche Urteilsbegründung ist massgebend – nicht die kurze mündliche Begründung bei der mündlichen Eröffnung des Urteils.»

Appellationsgericht Basel-Stadt

bwi/lg/bor

15 Kommentare
Sortieren nach:
    Amir Huber

    Ein Stellungsbezug des Gerichts, der nichts zu wünschen übrig lässt. Der Aufschrei gegen die Änderung des Urteils zeigte, dass der Richterspruch den Kritikern in die Knie gefahren ist. Dass es ein Recht gibt, an dem sich alle orientieren, wurde wohl vergessen. Nun hat das Gericht nachgedoppelt. Das Gesetz sagt: Im Öffentlichen Raum und wo Publikum sonst verkehrt, soll es bei aller Wünschbarkeit hemmungsloser Hingabe sittlich zugehen. Was andere stören könnte, gehört eben in die privaten 4 Wände.