Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Gladbachs Xhaka wegen Schiedsrichterschelte gebüsst

Der Schweizer Internationale Granit Xhaka muss wegen unsportlichen Verhaltens in der Bundesliga eine Busse von 3000 Euro bezahlen. Der Mittelfeldspieler von Borussia Mönchengladbach hatte nach der 2:4-Pleite beim SC Freiburg und seiner Ampelkarte (gelb-rot) Schiedsrichter Peter Gagelmann aus Bremen heftig kritisiert. «Wenn man da Gelb-Rot gibt, hat der Schiedsrichter in der Bundesliga nichts zu suchen. Er sollte da nicht mehr pfeifen. Ich fühle mich verschaukelt. Das war eine Frechheit», hatte der Mittelfeldspieler nach dem aufwühlenden Spiel im Breisgau nahe seiner Heimat Basel gesagt. Bereits am Ostermontag entschuldigte sich Xhaka für seinen verbalen Ausrutscher.
1 / 8