Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Hockeyaner als ErntehelferGurken sortieren statt Pucks spedieren

Auf zwölf zählen, bitte! Die ZSC -Stürmer Marco Pedretti (vorne) und Yannick Brüschweiler (links) sortieren die Gurken.
Die Kisten stapeln sich: Rund 10’000 Gurken schaffen die ZSC-Cracks in zwei Stunden.
Und auch Youngster Yannick Brüschweiler packt an.
1 / 6

«Eine reine Fleissarbeit»

Der Lohn fliesst an die Junioren

Diese Leute sehen nun unsere heimische Produktion aus einem anderen Blickwinkel.

Fritz Meier, Gemüsebauer
Patrick Geerings Hauptbeschäftigung: den Meisterpokal stemmen – wie hier in der Resega im April 2018.
1 Kommentar
Sortieren nach:
    Mark Bronson

    Gute Sache der Spieler.Warum andere Vereine,Sportler in dieser Zeit nicht sozial aktiver werden entbehrt jeder Kenntnis.Manche stellen lieber Kochvorführungen oder pensionierte Fußballer ins Netz die Propagandareden erzählen.Jedem Seins