Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Ticker zur Eskalation in Nahost+++ Israels Aussenminister verhandelt über Waffenruhe in Ägypten +++ USA sagen Gaza Wiederaufbauhilfe zu

Ungarn blockiert gemeinsame EU-Erklärung
Schiesserei an israelischem Kontrollpunkt bei Ramallah
Unruhen auch im Westjordanland: Palästinenser demonstrieren in Ramallah.
Zwei Tote bei neuen Angriffen auf Israel
Ein beschädigtes Gebäude in der israelischen Stadt Ashdod, nachdem es von einer Rakete aus dem Gazastreifen getroffen wurde. (18. Mai 2021)
Grenzübergänge zum Gazastreifen unter Beschuss geraten
Ein Palästinenser steht mit einer jungen Katze, die er betreut, neben einem Gebäude in Gaza-Stadt, das durch einen israelischen Luftangriff zerstört wurde. (18. Mai 2021)
Neue Raketenangriffe auf Israel
Streik israelischer Araber und Palästinenser im Westjordanland
Israel und Hamas setzen Angriffe fort
Rauch steigt über einem Quartier in Gaza Stadt auf, wo Raketen der israelischen Armee eingeschlagen sind. (18. Mai 2021)
Israels Armee fängt Drohne in Richtung Nord-Israel ab
Einziges Labor für Corona-Tests im Gazastreifen nach Luftangriff ausser Betrieb
Weisses Haus: Biden unterstützt Waffenruhe
Washington verteidigt seine «stille Diplomatie»
Stellt sich den Fragen der Journalisten: Jen Psaki.
Israel tötet Jihad-Kommandeur
Nahost-Vermittler suchen Lösungen für Ende der Gewalt
Rund 42'000 Palästinenser in Gaza fliehen in 50 UNO-Schulen
Palästinensische Familien suchen Schutz in einer Schule des UNO-Hilfswerks UNRWA.
Israels Armee beschiesst erneut «Metro»-System im Gazastreifen
Netanyahu: Einsatz wird «noch einige Zeit dauern»
Luftangriffe werden fortgesetzt
Gaza-Stadt erneut unter Beschuss. (17. Mai 2021)
Israels Militär: Rund 3100 Raketen aus Gazastreifen abgefeuert
Mehrere Verletzte bei Anschlag in Ost-Jerusalem
UNO-Chef: Gewalt muss enden
UNO-Generalsekretär António Guterres warnt vor einer «unkontrollierbaren» Krise in der ganzen Region.

SDA/AFP/red