Zum Hauptinhalt springen

Ikone der KlimajugendHeldin, Nervensäge, Rockstar – Greta wird 18

Die Klimaaktivistin ist erwachsen geworden. Sie hat schon so viel erlebt und auch so viel erreicht wie andere in einem ganzen Leben nicht. Aber jetzt beginnt ein neuer Abschnitt.

Der grosse Star in Davos: Als 16-Jährige war die schwedische Umweltaktivistin Greta Thunberg 2019 ans WEF gereist.
Der grosse Star in Davos: Als 16-Jährige war die schwedische Umweltaktivistin Greta Thunberg 2019 ans WEF gereist.
Foto: Urs Jaudas (Tages-Anzeiger)

Greta Thunberg wird heute 18 Jahre alt. Greta Thunberg ist weiterhin ein Teenager, aber sie ist nun kein Kind mehr. Das wird den Blick auf sie ändern. Es war Teil der Sensation, dass da eine 15-, eine 16-, eine 17-Jährige in unser aller Gemütlichkeit platzte, ein Kind mit einer Unschuld, die uns anzog, ein Kind mit einem Fokus und einer Konsequenz, die uns ein wenig unheimlich erschien. Eine leise, helle Stimme, die sich nicht aufhielt mit dem sonst üblichen Puffer aus Höflichkeit und Rücksichtnahme. Die gleichzeitig ein rhetorisches Talent trug wie man es schon lange nicht mehr erlebt hatte. Kaum eine Rede länger als zehn, fünfzehn Minuten, und eine jede ein Aufreger, manche – wie die vor der UNO in New York («How dare you») – gleich mehrfach von Musikern vertont. Ein Pop-Phänomen, das auch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.